Heartmath - Herzintelligenz

 

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar

aus "Der kleine Prinz“ von  Antoine de Saint-Exupéry

 

Kern der Methode

Unser Herz spielt eine zentrale Rolle in unserem Organismus. Es pumpt auf rhythmische Weise Blut durch unseren Körper. Dadurch werden sämtliche Zellen mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt.

Aber unser Herz ist weit mehr als eine Muskelpumpe. Zwischen unserem Herz und unserem Gehirn besteht eine ständige Verbindung zum Informationsaustausch, wobei das Herz mehr Informationen sendet als empfängt. Unser Herz produziert Hormone, und es kann Informationen aufnehmen und selbständig verarbeiten. Denn es besitzt Zellen, die denen unseres Gehirns ganz ähnlich sind.

 

Der Rhythmus des Herzschlages wird von körperlicher Anstrengung, von der Atmung sowie von Emotionen und Gedanken beeinflusst. Klinische Studien zeigen eindeutig einen Zusammenhang zwischen Herzrhythmus und Gesundheit, geistiger und körperlicher Leistungsfähigkeit. Der Herzrhythmus hat einen tiefgreifenden Einfluss auf geistige Funktionen wie Denk- und Merkfähigkeit, Lösungskompetenz, dem Fällen strategischer Entscheidungen sowie auf unsere Kommunikationsfähigkeit. 

 

Es ist möglich, unseren Herzrhythmus bewusst zu steuern und so Körper, Emotionen und Gedanken positiv zu beeinflussen. Mit den Techniken von HeartMath lernen Sie dies ganz schnell und leicht. 

 

Training: Wirkung durch Übung

Sie erlernen der HeartMath-Technik und ihre Integration in den Alltag. Sie lernen die Techniken so anzuwenden, dass Sie Ihre selbstgesteckten Ziele erreichen. Sie erkennen Ihre Stressquellen, wie Sie auf diese reagieren und welche Folgen Ihr Stresserleben in Ihrem Leben hat. 

 

Die nachstehende Abbildung zeigt deutlich, wie unterschiedlich sich unser emotionaler Zustand auf unseren Herzrhythmus auswirkt. 

Sie bekommen ein besseres Verständnis für Ihre Emotionen, Ihre emotionalen Reaktionen und den Zusammenhang zwischen Emotionen und Ihrem Stresserleben.

Ihren Herzrhythmus können wir direkt - wie oben auf der Abbildung - über ein Biofeedback-System am Bildschirm sichtbar machen. Siehe auch unten auf dieser Site den Link zu einem TED-Beitrag mit Howard Martin (Co-Founder HeartMath), wo Sie die Methode demonstriert sehen können.

 

Sie lernen Techniken kennen, mit denen Sie emotionale Reaktionsmuster durchbrechen und einen kohärenten Zustand (wie auf Abbildung oben, rechts unter Emotion Wertschätzung) herstellen, der Ihr Wohlbefinden, Ihre Gesundheit und Ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit erhöht.

 

Sie verbessern Ihre persönliche Lösungskompetenz und lernen, wie Sie effektiver kommunizieren. Indem Sie gekonnt mit Ihren Emotionen umgehen lernen, können Sie Ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten besser nutzen. Ihr Trainingsprogramm schließt mit Ihrem persönlichen Aktionsplan, der Ihnen dabei hilft, die HeartMath-Techniken in Ihre tägliche Routine zu integrieren.

 

Positive Auswirkungen auf die Gesundheit

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen klar, dass eine regelmäßige Anwendung der HeartMath-Methode zu signifikanten Verbesserungen des Gesundheitszustandes bei verschiedenen Krankheiten oder Symptomen führt. Dazu gehören Erschöpfung, Schlafstörungen, Angststörungen, Herz- und Kreislauferkrankungen, Immunschwäche, ADHS, chronische Wut, Diabetes mellitus, Migräne, Asthma, Lernstörungen, Depression, Posttraumatische Belastungsstörung, Herzrhythmusstörungen, Übergewicht und rheumatische Erkrankungen.

 


Schauen Sie sich den TED-Beitrag mit Howard Martin an. Er demonstriert die Heartmath-Methode live mit dem Biofeedback-System „Emwave". Diese Software nutze ich auch auch beim Heartmath-Training mit Ihnen: hier gehts zum Beitrag TEDxSantaCruz: Howard Martin - Engaging The Intelligence of the Heart

 

Reiner Krutti, HearthMath-Institut Deutschland, erklärt in diesem TV-Interview das „Gehirn im Herz“ - hier gehts zum Welt-im-Wandel-TV Beitrag 


 

 

Natürlich brauchen Sie nicht unbedingt selbst ein Biofeedback-System, um die Heartmath-Techniken selbst anzuwenden (können es auf Wunsch aber über Heartmath oder mich erwerben). Es ist bei den Trainingstreffen hilfreich zu sehen, wie schnell und direkt sich unsere Emotionen und Gedanken auf unser Herzschlag-Muster auswirken.

Interessiert?

Bald finden Sie hier mein aktuelles Angebot zu Heartmath.

 

Ich befinde mich zur Zeit in der Ausbildung zum Heartmath Coach. 

Informieren Sie sich gerne ausführlicher über die Methode auch hier:

www.heartmathdeutschland.de

www.heartmath.com 

 

Schreiben Sie mir unter info@sabine-bagnato.de.
Ich informiere Sie dann gerne zu gegebener Zeit über mein Angebot.

 

“Dare to connect with your heart. You will be lifting not only yourself and those you love and care about, but also the world in which you live.”

Doc Childre, HeartMath Founder


 

photo header by Mayur Gala on Unsplash

photo by Aaron Burden on Unsplash

photo heart by Alessandra Serveri Art