· 

Rhythmus der Natur - Juli

Zeit der Vernetzung & des äußeren Wachstums – Teil 1 

Die energetische Qualität des Juli ist Verbindung und Kommunikation. Der Juli ist die Zeit des Austausches von Information zwischen allem, was lebt. Die Lebewesen stehen in einer Wechselwirkung zueinander, nehmen Informationen voneinander auf und geben sie weiter, um sich als Gesamtheit zu entfalten.

Themen des Juli:

Im Juli erlaubten wir uns, als Persönlichkeit nach außen zu wachsen und uns in der Welt & der Gesellschaft, die uns umgibt, zu entfalten. Die Lektion im Juli lautet: Die eigene Macht annehmen und das Leben aktiv zu gestalten.

Eingebunden-Sein wahrnehmen

Bleiben wir bei dem Bild des Baumes, das wir für unsere Entfaltung gewählt haben, merken wir schnell, dass Wachstum & Raum für uns selbst an äußere Grenzen stoßen. Andere teilen mit uns den selben Raum & die selben Ressourcen und setzen uns dadurch Grenzen.    

Treten wir jedoch einen Schritt zurück und betrachten den Wald von außen, so stellen wir fest, dass der einzelne Baum eingebunden ist in einem Gesamtorganismus aus Pflanzen und Tieren, in ein Netzwerk, in dem jedes Einzelne die Aufgabe übernimmt, die seinen Fähigkeiten entspricht. In diesem Sinn ist auch die menschliche Gesellschaft wie ein Wald. Das Individuum ist eingebunden in eine Gemeinschaft, in der alle aufeinander angewiesen sind und übernimmt, je größer & stärker es wird, immer mehr Aufgaben darin. Je mehr es wächst, desto größer wird seine Verantwortung.

 

Es ist also nicht nur unser Recht, sondern sogar unsere Pflicht zu wachsen, groß, stark & mächtig zu werden, um unsere Aufgabe im Gesamtgefüge einnehmen zu können. Setzen wir unsere Wünsche & Sehnsüchte in die Taten um, dann turn wir, was uns entspricht: Wir aktivieren unser „Programm“. Als handelnde & gestaltende Wesen bringen wir uns ein mit unseren Gefühlen, Ideen & Fähigkeiten und ver-WIRKlichen uns in einer Welt, die auf alle Ideen angewiesen ist, und die Raum bietet für jeden Lebensweg, für jede Vision, die das Gesamtgefügte nicht aus den Augen verliert.

 

Im Einklang mit dem, was uns umgibt, mit Familie, Gesellschaft und Natur entfalten wir unsere Potenziale nach & nach und nahmen uns die Freiheit, unsere ganz persönlichen Fußstapfen zu hinterlassen, die so individuell sind, wie unsere Gene.

 

.. more to come Teil 2

 

Einladung zum Reflektieren

Wo und mit welchen Menschen bist du gut vernetzt? Wer inspiriert dich zu wachsen? Wen inspirierst du zu wachsen? Mit wem fühlst du dich einfach wohl? Mit wem hast du Spaß? Hast du Freunde, die dich spiegeln dürfen? Was ist dir wichtig mit anderen Menschen? Wo und mit wem lebst du das?

 

Welche Fragen würdest du jemanden noch stellen in Bezug auf Vernetzung und Wachstum?

 

Der vorangegangene Text enthält zitierte Passagen aus „Der Jahreskreis“, Martina Kaiser